Über uns…

Der Sportförderverein Floorball München wurde am 27.11.2011 gegründet, um Mittel für die Förderung von Floorball im FC Stern e.V. zu akquirieren.

Von den Spenden und Mitgliedsbeiträge soll Material beschafft, Ereignisse und Personen, z.B. kommende U17 oder U19 Nationalspieler, gefördert werden.

Die Jahresmitgliedsbeiträge sind:

Kinder, Jugendliche, Schüler, Studenten, Arbeitslose: 6,00 €

Erwachsene: 12,00 €

Familien: 18,00 €

Warum…

Warum einen Förderverein?

Nicht Jeder möchte Floorball aktiv ausüben, möchte aber den Sport bzw. uns als Akteure unterstützen. Die Unterstützung ist dabei nicht nur in Form von Geld willkommen, sondern auch in Form von aktiver Hilfe bei besonderen Ereignissen, wie z.B. bei der Durchführung einer Deutschen Meisterschaft oder einen Länderspiels. Ein eigener Förderverein ermöglicht uns hier mehr Spielraum, als ein breit aufgestellter Sportverein. Wir haben mehr Gestaltungsmöglichkeiten ohne Begehrlichkeiten anderer Abteilungen zu wecken.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?

12 € p.a. Für Erwachsene, 18€ für Familien und 6€ für Kinder, Jugendliche, Schüler, Studenten, Auszubildende, Münchenpassinhaber.

Kann ich den Mitgliedsbeitrag steuerlich absetzen?

Nein, Mitgliedsbeiträge von Sportfördervereinen lassen sich nicht absetzen.

Kann ich Spenden an den Förderverein steuerlich absetzen?

Ja. Spenden unter 200€ können direkt per Kontoauszug bei der Steuererklärung geltend gemacht werden. Für größere Spenden stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Wie kann ich die Verwendung der Spenden kontrollieren?

Als Vereinsmitglied bekommen Sie bei der jährlichen Mitgliederversammlung einen detaillierten Bericht zur Mittelverwendung. Als Nicht-Vereinsmitglied können Sie einer Mitgliederversammlung zwar beiwohnen, bekommen aber nicht automatisch eine Einladung und der Vorstand muss Ihrer Teilnahme zustimmen.

Kann ich für einen speziellen Zweck spenden?

Ja. Den Zweck einfach bei der Überweisung bzw. dem Spendenformular angeben, z.B. „Spende Floorball-Bande“. Die Spende darf dann nicht für einen anderen Zweck verwendet werden.

Wofür werden die Mitgliedsbeiträge verwendet?

Die Mitgliedsbeiträge sind nicht zweckgebunden und somit darf der Vorstand frei darüber verfügen. Sie dürfen natürlich nur zu satzungsgemäßen Zwecken verwendet werden und tauchen im Rechenschaftsbericht des Vorstandes auf. Zudem dienen sie der Deckung der Verwaltungskosten (Domain, Papier, Porto, Gebühren). Grundsätzlich wollen wir Trainer und Auswahlspieler fördern.

Was kann ich konkret fördern?

Hier gibt es Vieles. Das kann Material sein (Bälle, Tore, Banden, Torhüterausrüstungen), Einrichtung (Schränke, Schlösser), Personen (Trainer der U13 Mannschaften; Auswahlspieler der U17 Landesauswahl; Nationalspieler), Ereignisse (Hallenkosten für einen Spieltag, ein Länderspiel). Das kann in Form von Patenschaften (i.e. Übernahme der Reisekosten eines Auswahlspielers) oder direkten Spenden sein. Wir machen gerne Vorschläge, wenn Sie keine eigenen konkreten Vorstellungen haben. Einfach nur spenden und dem Vorstand die Verwendung zu überlassen, geht natürlich auch.

Ist der Förderverein speziell für die Floorball Abteilung des FC Stern?

Er war erst als übergeordneter Verein für alle Floorball-Aktivitäten in München geplant. Um jedoch vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt zu werden, muss auch der geförderte Empfänger gemeinnützig sein und damit konkret angegeben werden. Derzeit ist nur der FC Stern e.V. als Begünstigter eingetragen.

Mitglied werden

Einfach Mitgliedsantrag herunter laden

ausfüllen und per Mail oder mit folgendem Formular abschicken schicken:

* indicates required field

Acceptable file types: pdf,txt,gif,jpg,jpeg,png.
Maximum file size: 1mb.

Impressum und Datenschutzerklärung

Sportförderverein Floorball München

Sitz: München
Vereinsregister:
Vereinsnummer:

1. Vorstand: Verena Schröferl
2. Vorstand: Sönke Grimpen

Heinrich-Böll-Str. 6
81829 München

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV:
Sönke Grimpen

Bankverbindung:

Sparkasse München

IBAN  DE 46 7015 0000 1002 8793 34

 

Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO

 

Nach Artikel 13 und 14 EU-DSGVO hat der Verantwortliche einer betroffenen Person, deren Daten er verarbeitet, die in den Artikeln genannten Informationen bereit zu stellen. Dieser Informationspflicht kommt dieses Merkblatt nach.

 

  1. Namen und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie gegebenenfalls seiner Vertreter:

Sportförderverein Floorball München e.V., Heinrich-Böll-Str. 6, 81829 München, gesetzlich vertreten durch den Vorstand nach § 26 BGB, Frau Verena Schröferl, Herr Sönke Grimpen,; E-Mail: info@floorball-münchen.de

 

  1. Zwecke, für die personenbezogenen Daten verarbeitet werden:

 

Die personenbezogenen Daten werden für die Durchführung des Mitgliedschaftsverhältnisses verarbeitet (z.B. Einladung zu Versammlungen, Beitragseinzug, Unterstützung des Sportbetriebes, Beantragung von öffentlichen Zuschüssen).

  • Zum Zwecke der Mitgliederverwaltung werden der Name, Vorname, Adresse, e-mail Adresse verarbeitet.
  • Zum Zwecke der Beitragsverwaltung werden Name, Vorname und Bankverbindung verarbeitet .
  • Darüber hinaus werden zum Zwecke der Außendarstellung personenbezogene Daten im Zusammenhang mit sportlichen Ereignissen einschließlich der Berichterstattung hierüber auf der Internetseite des Vereins, in Auftritten des Vereins in Sozialen Medien sowie auf Seiten der Fachverbände veröffentlicht und an lokale, regionale und überregionale Printmedien übermittelt.

 

  1. Rechtsgrundlagen, auf Grund derer die Verarbeitung erfolgt:

 

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt in der Regel aufgrund der Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Bei den Vertragsverhältnissen handelt es sich in erster Linie um das Mitgliedschaftsverhältnis im Verein.

 

Werden personenbezogene Daten erhoben, ohne dass die Verarbeitung zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, erfolgt die Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 lit. a) i.V.m. Artikel 7 DSGVO.

 

Die Veröffentlichung personenbezogener Daten im Internet oder in lokalen, regionalen oder überregionalen Printmedien erfolgt zur Wahrung berechtigter Interessen des Vereins (vgl. Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Das berechtigte Interesse des Vereins besteht in der Information der Öffentlichkeit durch Berichtserstattung über die Aktivitäten des Vereins. In diesem Rahmen werden personenbezogene Daten einschließlich von Bildern der Teilnehmer zum Beispiel im Rahmen der Berichterstattung über sportliche Ereignisse des Vereins veröffentlicht.

 

  1. Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten: 

Die Daten der Bankverbindung der Mitglieder werden zum Zwecke des Beitragseinzugs an die Sparkasse München weitergeleitet.

 

  1. Die Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Dauer:

 

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer der Mitgliedschaft gespeichert.

Mit Beendigung der Mitgliedschaft werden die Datenkategorien u.a. gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen vorgehalten und dann gelöscht. In der Zeit zwischen Beendigung der Mitgliedschaft und der Löschung wird die Verarbeitung dieser Daten eingeschränkt.

 

  • Die für die Beitragsverwaltung notwendigen Daten (Name, Vorname, Bankverbindung) werden nach 10 Jahren gelöscht.

 

  • Die für die Mitgliederverwaltung notwendigen Daten (Name, Vorname, Anschrift, Kontaktdaten) werden 2 Jahre nach Beendigung der Vereinsmitgliedschaft gelöscht.

 

  • Die IP-Adressen, die beim Besuch der Vereinswebseite gespeichert werden, werden nach ?? Tagen/?? Monaten gelöscht. 
  • Bestimmte Datenkategorien werden zum Zweck der Vereinschronik im Vereinsarchiv gespeichert. Hierbei handelt es sich um die Kategorien Vorname, Nachname, ggf. Ämter, Bildmaterial. Der Speicherung liegt ein berechtigtes Interesse des Vereins an der zeitgeschichtlichen Dokumentation zugrunde.

 

  1. Der betroffenen Person stehen unter den in den Artikeln jeweils genannten Voraussetzungen die nachfolgenden Rechte zu:

 

– das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO,

– das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO,

– das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO,

– das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO,

– das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO,

– das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO,

– das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO

– das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung hierdurch berührt wird.

 

  1. Die Quelle, aus der die personenbezogenen Daten stammen:

 

Die personenbezogenen Daten werden grundsätzlich im Rahmen des Erwerbs der Mitgliedschaft erhoben.

 

Ende der Informationspflicht

Stand: Juni  2018